anders-heilen-berlin
alternative heilmethoden
 
   
Meditationen
 
Warum Meditation?
Abgesehen von innerer Ruhe und Entspanntheit, bringt die Meditation uns dazu die Dinge, die uns umgeben, zu betrachten.
Wir bekommen ein tiefes Verständnis von der Menschheit und der Welt. Der Kampf um Äusserlichkeiten schwindet.
Eine neue Wahrnehmung tritt hervor. Wir spüren die Emotionen, aber sind nicht persönlich betroffen, denn aus der Betroffenheit entstehen Zustände, die nicht förderlich zur Entwicklung des Menschen beitragen. Die Emotionen werden kontrolliert. Wir kommen mit uns in Kontakt, erfahren unser potentielles Sein und schöpfen aus einer Quelle der Verbundenheit mit allem was ist. Dies ist die Kraft, die auch als Christus Energie, das höhere Selbst, die innere Stimme, der innere Führer, oder auch als Schöpfer bezeichnet wird.

Hier möchte ich Ihnen zwei Meditationen zur Wahlmöglichkeit vorstellen, die Sie täglich anwenden können.
Zur Begleitung können Sie sich Musik anhören, die sie entspannt. Einige Youtube Videos finden Sie hier.
Lassen Sie sich den Text der unten stehenden Meditation/en vorlesen oder zeichnen Sie den Text auf.
Für den Meditationstext habe ich die Du Form gewählt, damit Ihr inneres Selbst sich angesprochener fühlt.

Lichtmeditation

Setzte Dich bequem nieder und schliesse Deine Augen. Werde innerlich und äußerlich ganz ruhig und still.

Entspanne Deinen Körper und lasse Deinen Atem langsam tief ein- und ausströmen. Stelle Dir nun eine grosse Wiese mit vielen wunderschönen, bunt blühenden Blumen vor.

Sieh die Schmetterlinge in herrlich schillernden Farben vergnügt umherfliegen. Warme Sonnenstrahlen hüllen Dich ein und geben Dir ein tiefes Gefühl der Geborgenheit.

Ein warmer Windhauch streichelt Dein Gesicht.

Das fröhliche Zwitschern der Vögel in dieser himmlischen Ruhe stimmt Dich freudig, und Du bist dankbar hier an diesem herrlichen Platz verweilen zu dürfen.

Hier fühlst Du Dich vollkommen geborgen und sehr wohl. Gehe nun über diese Wiese zu einem wunderbaren, grossen, kräftigen Baum.

Setzte Dich nieder und begrüße diesen Baum.

Spüre, wie Du durch die starke Ausstrahlung und tiefe Weisheit des Baumes immer ruhiger und ruhiger wirst, und immer tiefer in Dein wahres Wesen vordringst.

Lass Dich nun tiefer und tiefer in die Schatzkammer Deines eigenen wahren Wesens fallen. Fühle dabei, was Du in Wirklichkeit bist.

Sieh nun wie aus der Ferne ein leuchtender Engel auf Dich zukommt, dessen Güte und Liebe Du schon jetzt sehr deutlich spüren kannst.

Mit jedem Schritt, den er näher kommt, fühlst Du, wie die Liebe und Geborgenheit in Dir zunehmen. Bis er kurz vor Dir steht, hast Du das Gefüh,l vor Glückseligkeit beinahe zu zerspringen.

Du spürst die Erinnerung an Deine Lichtheimat sehr klar und weisst, dass Dir dieser Engel sehr vertraut ist.

Mit einem gütigen Lächeln reicht er Dir die Hand und bittet Dich aufzustehen und ein Stück des Weges mit ihm zu gehen.

Voll Freude erhebst Du Dich, und fühlst Dich neben ihm von dieser mächtigen Liebe ganz durchdrungen und wandelst mit ihm wie getragen über diese herrliche Blumenwiese.

Unterwegs erzählt Dir der Engel Wichtiges über Dich und Dein Leben. Er erzählt Dir, wer du bist, warum Du jetzt hier auf der Erde bist und welches Deine Aufgaben hier auf Erden sind.

Höre ihm nun gut zu, was er Dir alles zu sagen hat...

Am Ende dieser Erzählung, die Dich tief bewegt hat, gibt Dir der Engel noch Gelegenheit eine wichtige Frage zu stellen. Überlege nun, was Du ihn fragen möchtest.

Stelle dann in der Stille Deine Frage an den Engel und lausche seiner Antwort.

Du bist glücklich nun auch für diese Frage eine Antwort gefunden zu haben und umarmst aus tiefer Dankbarkeit den liebevollen Engel.

Eingehüllt in seine Lichtschwingung wirst Du jetzt durchströmt von strahlender Lichtenergie. Geniesse diesen Moment des Durchströmtseins.

Du löst Dich nun aus der Umarmung mit dem Engel und fühlst Dich sehr gestärkt und gekräftigt und merkst, dass Du jetzt die Erinnerung an Deine Lichtheimat wieder zurückbekommen hast- die Worte des Engels über Deine Herkunft und Deine Aufgaben hier auf Erden klingen ganz deutlich in Dir.

Du weisst jetzt, dass dies alles richtig ist, denn du hast Deine eigene Erinnerung wieder zurückerhalten.

Verabschiede Dich nun von dem liebevollen, leuchtenden Engel.

Er sagt Dir, dass Du ihn jederzeit aus Deinem Herzen heraus anrufen kannst - denn immer, wenn Du es wünschst, wird er ein Stück des Weges mit Dir gehen.

Kehre nun über die Blumenwiese zurück zu dem kräftigen Baum, der schon voll Freude auf Dich wartet.

Umarme jetzt den Baum und bitte ihn, Dich nun mit seiner kräftigen Energie zu erden.

Atme tief ein und aus, und spüre, wie Du mit jedem Atemzug wieder mehr mit der Erde verbunden bist.

Bedanke Dich bei dem alten Baum und gehe über die herrliche Blumenwiese wieder zurück zu Deinem Ausgangsplatz.

Atme ein paarmal ein und aus, strecke Dich und öffne die Augen und kehre wieder ganz zu Deinem Tagesbewusstsein zurück.


Mit der Licht- und Herzmeditation können Sie sich zentrieren. Sie fördert das Mitgefühl mit Ihnen selbst und Ihrer Umgebung. Ausserdem führt Sie weg von der Kopflastigkeit und fördert die Intuition. Üben Sie zunächst das Erden und die Lichtmeditation und schliessen Sie dann die Herzmeditation an. Der weitere Schritt besteht darin, verschiedene Themen zu bearbeiten.

Licht,- und Herzmeditation

Sich Erden

  • Stelle den Kontakt zur Erde her, indem Du bewusst die Füße und ihre Verbindung wahrnimmst.
    Lass Wurzeln aus den Füßen in die Erde wachsen.
    Lass auch eine dicke Wurzel aus dem Steissbein wachsen.
    Ziehe mit dem Einatmen die Erdenergie in Dich hinein und stelle Dir vor, dass sie sich mit dem ausatmen im Körper verteilt. Lass die Energie auch den Rücken hochfliessen (Wirbelsäule). Wenn Du das Gefühl hast, es ist zu viel Energie, dann lass sie an der Vorderseite des Körpers wieder herausfliessen. (Dies spürst Du durch ein starkes Kribbeln oder Hitze)

Verbindung mit der Lichtenergie

  • Visualisiere über dem Kronenchakra (mittig auf dem Kopf) eine Lichtdusche oder eine Lichtkugel. Ziehe das Licht einatmend durch den Kopf in den Körper hinein und verteile es ausatmend, bis es alle Körperzellen erreicht hat. Je mehr sich das Licht ausbreitet, desto mehr kannst Du alle Anspannung, alles Belastende loslassen.
  • Du kannst das Licht auch größer werden lassen, bis es Dich einhüllt oder den Raum ausfüllt und sogar Dein Haus damit umgibt.

Das Herz weiten

  • Atme das Licht ins Herzchakra (Herzzentrum) und lass es bei jedem Einatmen weiter werden. Atme alles aus, was Dich bedrückt und einengt, besonders alle destruktiven Gedanken, Ängste die Zukunft betreffend oder Muster, die Dich begrenzen. Stell Dir vor, wie der Brustkorb sich weitet und Dein Herzzentrum immer größer und heller wird. Es kann auch ein warmes Gefühl sein, das Dir hier begegnet.

Themen bearbeiten:

Die Übung hat eine große Wirkung. Du kannst den meditativen Zustand aber auch auf verschiedene Themen anwenden, beispielsweise:
  • Dankbarkeit

Werde Dir Deines Reichtums bewußt, lass alles vor dem Inneren Auge (3.Auge, zwischen den Augenbrauen) auftauchen, was Du besitzt und was Du nutzen darfst- die Schätze der Natur, die positiven Beziehungen, deine Wohnung, deine Familie, das Essen, das Du täglich bekommst. Denke daran, womit Du heute gesegnet bist und danke dafür.

Dankbarkeit öffnet das Herz und schafft Raum, weitere Gaben zu empfangen.

  • Selbstliebe

Stelle Dich selbst in Dein Herzzentrum und schau, wie Du mehr Verständnis und Mitgefühl für Dich selbst entwickeln und besser für Dich sorgen kannst.

  • Nächstenliebe
Stelle Deinen Partner und Deine Kinder in Dein Herz, betrachte liebevoll ihre positiven Eigenschaften und ihre Schwächen.
 
Meditation für Japan
Copyright © 2017 Anders-Heilen-Berlin Alle Rechte vorbehalten